Kapselriss

Kapselriss-Operation, Behandlung von Bänderrissen und Gelenkschäden in Hattingen, Bochum, Essen und Düsseldorf

Der Bandapparat stabilisiert ein Gelenk und ermöglicht seinen Bewegungsumfang. Verletzungen der Bänder und Gelenke treten besonders häufig beim Sport, bei Handball oder Volleyball, aber auch beim Skifahren (Skidaumen) auf. Hier kommt es zu Bänderrissen und Verstauchungen, die nur selten eine Operation erfordern. Eine Ruhigstellung des Gelenkes oder seine Unterstützung mit einem Tapeverband genügt jedoch nicht, wenn das Gelenk schief ist. Dann besteht die Gefahr einer späteren Arthrose, der mit einer operativen Korrektur vorgebeugt werden sollte.

Bei chronischen Gelenkschäden ist eine OP nötig

Eine Verrenkung stellt grundsätzlich eine schwere Schädigung des Gelenkes dar, es muss dann möglichst sanft wieder eingerenkt werden. Bei einem chronisch verrenkten Gelenk wird ein operativer Eingriff nötig. Je nach Befund vernähen wir Muskeln, Sehnen und Bänder und stabilisieren sie gegebenenfalls mit einem Draht oder einer Schraube.

Beim „Skidaumen” reißt das ellenseitige Band des Daumengrundgelenkes

Ein besonderer Fall ist der Riss des ellenseitigen Seitenbandes des Daumengrundgelenkes, der so genannte „Skidaumen“. Dieser Riss muss meist mit einer Operation zur Wiederanheftung des Bandes am Knochen erfolgen. Der Daumen wird dann für 4 Wochen mittels Schiene ruhig gestellt.

Sie möchten mehr über Kapselriss-OP erfahren?

Ihre ausführliche Beratung ist uns sehr wichtig. Vereinbaren Sie jetzt eine professionelle Beratung mit Dr. Schuhmann. Beratungsgespräche über eine Kapselriss-Operation oder Bänderrisse können Sie zu Ihrem Komfort in Hattingen, Essen und Düsseldorf mit uns führen.

Kapsellriss, Bänderriss oder Gelenkschäden - Ich berate Sie gerne!
 

Behandlungsspektrum Dr. Karl Schuhmann

© Copyright 2016 Dr. Karl Schuhmann | Plastische Chirurgie | Ästhetische Chirurgie | Handchirurgie | Rekonstruktive Chirurgie – Hattingen • Bochum • Essen • Düsseldorf