Überbein

Überbein-Behandlung

Handgelenksschmerzen können gelegentlich von einem Überbein (Ganglion) verursacht werden. Ein Ganglion ist ein zystisches, gutartiges Gebilde, das mit Gelenkflüssigkeit ausgefüllt ist. Grund ist, dass die Gelenkflüssigkeit über einen Stiel aus dem Inneren des Gelenkes nach außen dringen kann. Das Ganglion wächst und der Inhalt kann sich zunehmend verfestigen.

Überbein-Behandlungsmöglichkeiten

Verursacht das Überbein keine Beschwerden, so kann abgewartet werden. Denn ein Teil dieser Neubildungen kann sich spontan wieder zurückbilden. Am zuverlässigsten ist die operative Entfernung des Überbeins. Bei einem streckseitigen Ganglion erfolgt der Schnitt querverlaufend in der Hautspaltlinie und beugeseitig durch einen längsgerichteten Schnitt.

Da es bei diesem Eingriff wichtig ist, das Ganglion vollständig zu entfernen, wird die Gelenkkapsel in der Tiefe des Handgelenks eröffnet. Anschließend erhalten Sie eine Gipsschiene, können Ihre Finger aber sofort wieder bewegen. Volle Belastung ist nach ca. einem Monat wieder erlaubt. In 10-20% der Fälle kehrt das Ganglion allerdings wieder.

Sie möchten mehr über eine Überbein-Behandlung erfahren?

Ihre ausführliche Beratung ist uns sehr wichtig. Vereinbaren Sie jetzt eine professionelle Beratung mit Dr. Schuhmann. Unser Praxisteam steht Ihnen  von montags bis donnerstags von 7:30 bis 16:00 Uhr und freitags von 7:30 bis 13:00 Uhr zur Verfügung.

Beratungsgespräche über eine Überbein-Behandlung können Sie zu Ihrem Komfort in Hattingen, Essen und Düsseldorf mit uns führen.
 

Behandlungsspektrum Dr. Karl Schuhmann

© Copyright 2016 Dr. Karl Schuhmann | Plastische Chirurgie | Ästhetische Chirurgie | Handchirurgie | Rekonstruktive Chirurgie – Hattingen • Bochum • Essen • Düsseldorf