Begriff

Lipotransfer

Eigenfetttransplantation

Mit zunehmendem Alter schwindet die Elastizität der Haut und das Bindegewebe wird zunehmend schwächer. Die logische Folge dieser Entwicklung sind Falten im Bereich der Stirn, Augen und Mundwinkel. Obwohl dieser Prozess der Hautalterung zu den natürlichen Erscheinungen des Alterns gehört versuchen viele Menschen, dem entgegenzuwirken. Während ein Teil auf teure Cremes und andere Pflegeprodukte setzt, greifen andere Verbraucher zu operativen Mitteln.

Die Behandlung durch Lipofilling/ Eigenfetttransplantation eignet sich aufgrund des natürlich aussehenden Ergebnisses beispielsweise für die Aufpolsterung von tiefen Hautfalten wie Nasolabialfalten im Gesichtsbereich, die Betonung der Wangenknochen oder die Vergrößerung des Lippenvolumens. Besonders nach einem altersbedingten Volumenverlust im Bereich von Wangen und Lippen ist Eigenfett eine langanhaltende Alternative zu gängigen Unterspritzungssubstanzen wie Polymilchsäure oder Hylauronsäure. Auch für umfangreichere Eingriffe, wie bspw. einer Brustvergrößerung mit Eigenfett wird die Behandlungsmethode erfolgreich eingesetzt.

Was geschieht bei einer Eigenfettbehandlung?

Unter dem Begriff autologer Lipotransfer oder autologes Lipofilling versteht man die Unterspritzung des Gewebes mittels Eigenfett. Fettzellen werden hierbei aus anderen Regionen des Körpers in denen genügend Fettzellen vorhanden sind, z.B. dem Unterbauch oder der Hüfte, entnommen. Das Fettgewebe kann unmittelbar nach der Entnahme aufbereitet und wieder injiziert werden. Vorteil dieser Methode ist, dass keine synthetischen Stoffe, sondern ausschließlich körpereigene Substanzen verwendet werden. So ist sie in allen Fällen sehr gut verträglich, da sie im Vergleich zu anderen Materialien keine Allergien oder Abstoßungsreaktionen verursacht.

Zurück zur Liste

 

Plastische Chirurgie Düsseldorf | Plastische Chirurgie Bochum Hattingen - Behandlungsspektrum Team Dr. Karl Schuhmann

© Copyright 2019 Dr. Karl Schuhmann | Plastische Chirurgie | Ästhetische Chirurgie | Handchirurgie | Rekonstruktive Chirurgie – Hattingen • Bochum • Essen • Düsseldorf