Begriff

Mammahypertrophie

Übergroße Brust

Wiegt die weibliche Brust mehr als 1000 Gramm pro Seite, sprechen Mediziner von einer „Mammahypertrophie“ oder auch „Makromastie“. Behandelt werden kann diese meist erblich bedingte Vergrößerung der Brust nur durch eine Brustverkleinerung. Dabei werden durchschnittlich 800 Gramm Brustgewebe entfernt.

Eine Mammahypertrophie führt in der Regel zu Nacken- und Rückenschmerzen sowie zu Migräne und Haltungsschäden. Nicht selten kommt es bei einer Mammahypertrophie zu vermehrtem Lymphfluss, der das Gewicht zusätzlich erhöht. Betroffene Frauen sollten sich an ihren Gynäkologen wenden, um entsprechende Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren.

Zurück zur letzten Seite

 

Plastische Chirurgie Düsseldorf | Plastische Chirurgie Bochum Hattingen - Behandlungsspektrum Team Dr. Karl Schuhmann

© Copyright 2020 Dr. Karl Schuhmann | Plastische Chirurgie | Ästhetische Chirurgie | Handchirurgie | Rekonstruktive Chirurgie – Hattingen • Bochum • Essen • Düsseldorf