Pressemitteilung

Hifu-Behandlung

face & body, Ausgabe 02/20

 

Eine wichtige Entwicklung in der ästhetischen Chirurgie stellt der Trend von nicht-invasiven Behandlungsmethoden dar. Der Wunsch, ohne Ausfallzeiten und Risiken, Körper und Gesicht zu optimieren, steht dabei im Fokus. Die hochfokussierte Ultraschalltherapie mit dem Classys Ultraformer III® HIFU Medical ist eine effiziente Behandlungsmethode zur Hautstraffung und Fettreduktion ohne OP. Bei dieser neuesten und sehr effizienten Methode des Liftings ohne OP, dringt die gebündelte Ultraschallenergie bis in die tiefen Hautschichten ein.

Hochfokussierter Ultraschall zur Regeneration

HIFU (High Intensity Focused Ultrasound) ist ein hochintensiver fokussierter Ultraschall zum Gesichtslifting und zur Körperstraffung. Die gewünschten Straffungseffekte werden durch die Energie der Ultraschallwellen generiert. Die HIFU-Behandlung konzentriert sich dabei ganz auf die tiefen, strukturellen Hautschichten, in denen Kollagen angelagert ist. Mit der HIFU Technologie wird die Reaktion zur Neubildung von Kollagen in den tiefen Hautschichten angeregt. Der hochfokussierte Ultraschall „repariert“ die Haut. Durch die Behandlung wird die Haut angeregt, wieder neues Kollagen zu produzieren und erzielt so einen natürlichen Straffungs- und Liftingeffekt.

HIFU – die Technologie

Der hochfokussierte Ultraschall setzt eine hohe Energie in den tiefsten Hautschichten frei. Dabei wird das Gewebe in der gewünschten Hauttiefe von 1.5mm, 3mm, 4.5mm, 6mm und 9mm auf bis zu 75 Grad erhitzt. Diese kurzfristige, kontrollierte Wärme löst im Bindegewebe einen sowohl sofort sichtbaren als auch langfristigen Straffungseffekt aus. Grund dafür ist neben dem Schrumpfen der kollagenen Fasern auch die Stimulation der Fibroblasten, die für eine deutlich angekurbelte Kollagen- und Elastinproduktion sorgen. Die darauffolgende Wundheilung führt zu einer Restrukturierung des Gewebes, was wiederum zu einer Erhöhung von Kollagen und Elastin in den behandelten Hautarealen führt.

Wie bei anderen Ultraschallverfahren wird ein glatter Ultraschallkopf über die Haut geführt. Mit dem Ultraschallkopf kann dann fokussierte Ultraschallenergie in die vorgesehenen Gewebeschichten abgegeben werden, um die gewünschten Straffungseffekte zu generieren. Die darauffolgende Reaktion auf diese hohe Ultraschall Energie führt zu einer Wundheilung und Regeneration des Gewebes, dies führt zur Neubildung von Kollagen und Elastin in den behandelten Hautstellen. Dadurch wird die Haut nach und nach fester, straffer und praller. Es entsteht ein natürlicher Lifting Effekt.

Wirkungsweise der neuesten Technologie des Ultraformer® HIFU Medical

o Keine Ausfallzeit

o Keine Verletzungen der Hautoberfläche

o Die hochkonzentrierte Energie wirkt ausschließlich im Zielgewebe

o Die Ultraformer III® HIFU Medical erreicht eine Temperatur von 65-75°C in der gewünschten Hauttiefe von 1.5mm, 3mm, 4.5mm, 6mm und 9mm

Anwendungsbereiche der HIFU-Behandlung

Das HIFU-Lifting kann im ganzen Gesicht und am Körper gegen eine altersbedingte Hauterschlaffung und zur Faltenbehandlung eingesetzt werden. Auch zur Fettreduktion und zum Body-Contouring an unterschiedlichen Körperstellen werden hervorragende Ergebnisse erzielt.

Behandelbare Areal im Gesicht, Hals und Dekolleté

o Augen - Krähenfüße & Tränensäcke

o Augenbrauen - Augenbrauenlifting

o Wangen – Wangenstraffung, Nasolabialfalten

o Jawline – Definition der Gesichtskontur

o Oberlippen – Raucherfältchen, Marionettenfalten

o Stirn - Stirnstraffung

o Doppelkinn – Fettreduktion und Definition der Kinnregion

o Dekolleté – Straffung des Dekolletés

o Hals gesamt - Halsstraffung

Behandelbare Areal des Körpers

o Oberarme – Oberarmstraffung bei Winkearmen

o Achseln – Achselfett beseitigen

o Rücken - BH-Speck entfernen

o Hüften - Fettreduktion

o Bauch – Bauchstraffung

o Vorder- und Rückseiten der Oberschenkel – Hautstraffung und Fettreduktion

o Waden – Fettreduktion

o Knöchel

Es können sowohl nur eine als auch mehrerer Regionen in einer einzigen Sitzung behandelt werden.

Die Hifu-Ultraschallbehandlung

Nach der Reinigung der Haut markiert der Arzt die zusammen definierten und zu behandelnden Regionen. Anschließend wird ein Ultraschallgel aufgetragen und der Ultraformer®-Schallkopf auf der Haut positioniert. Dann bewegt der Arzt diesen sanft nach einem speziellen Schema auf der Haut. Wo und in welcher Tiefe die Ultraschallimpulse gesetzt werden, entscheidet er anhand des Anwenderprotokolls. Die mikrofokussierte Ultraschallenergie dringt in die Hautoberfläche und entfaltet ihre kollagenstimulierende Wirkung direkt in der gewünschten Gewebetiefe.

Wie viele Ultraschallimpulse insgesamt gesetzt werden, variiert je nach zu behandelndem Areal und dem gewünschten Ergebnis. Während der Behandlung verspürt der Patient eventuell etwas Unbehagen, Kribbeln, Stechen und Wärmeempfindung. Dies spürt der Patient nur während der Energieabgabe. Die Wahrnehmung dieser „Schmerzen“ sind sehr individuell und je nach Empfindlichkeit des Patienten sehr unterschiedlich. Vorsorglich kann ca. 40 Minuten vor der Behandlung aber auch eine leichte Betäubungscreme aufgetragen werden.

Je nach Hautpartie und Ausmaß der Behandlung dauert eine Ultraformer®-Behandlung zwischen 10 Minuten (Augenbrauen) bis zu 50 Minuten (Straffung der Haut im gesamten Gesicht-, Kinn- und Halsbereich). Unabhängig von der zu behandelnden Zone kann man direkt nach der Behandlung wieder seinen gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Was kann ich von einer Behandlung mit hochfokussiertem Ultraschall erwarten?

Das komplette Ergebnis und der ganze Effekt der Behandlung tritt innerhalb von 2-4 Monaten nach der Behandlung auf. Diese Zeit braucht die Haut, um die Kollagenfasern zu reparieren und neu zu bilden. Die Haut wird schrittweise straffer, alte und unerwünschte Falten werden reduziert.

Die HIFU–Ultraschallbehandlung wirkt langanhaltend. Daher ist die HIFU-Behandlung oft nur ein- oder zweimalig notwendig und wirkt bis zu zwei Jahren. Die Ergebnisse der Behandlung des HIFU Lifting sind dabei immer abhängig vom Zustand des Gewebes.

Patienten, die mit der Ultraformer Ultraschalltherapie behandelt wurden, haben auch ein Jahr nach dem Eingriff noch frisches junges Kollagen. Die Haut altert jedoch auch weiterhin. Zukünftige Fine-Fresh-Up-Behandlungen können dabei helfen, mit dem, für jeden einzelnen unterschiedlich ablaufenden Alterungsprozess, Schritt zu halten. So kann man individuell auf einzelne Zonen eingehen und diese je nach Alterungsgeschwindigkeit mit einer kurzen Behandlungssequenz korrigieren. So verteilen Sie Zeit und Kosten in Etappen.

Wann sollte eine HIFU-Therapie nicht zum Einsatz kommen?

o Vorsicht ist geboten bei Arealen mit wenig Unterhaut-Fettgewebe wie Handrücken, Knie, Ellbogen usw., damit eine Verletzung der Knochenhaut vermieden werden kann.

o UV-geschädigte und sehr dünne Haut sollte nur nach Rücksprache behandelt werden.

o Aktive Akne, offene Wunden, Hautverletzungen, erhabene keloide Narben sind kontraindiziert.

o Areale mit Implantaten, wie z.B. Herzschrittmacher oder Brustimplantate, sind von der Behandlung ausgeschlossen.

Was ist an dieser Behandlungsform so einzigartig?

Ultraformer III® HIFU Medical hochfokussierte Ultraschalltherapie ist eine nicht-invasive Behandlungsmethode, die gezielt in die tieferen Hautschichten eindringt, ohne die obere Hautschicht zu verletzen. Es ist außerdem das einzige Verfahren, dass es ermöglicht, in einer festgelegten Tiefe wirksam zu behandeln und das mit einer bisher nicht gekannten Präzision. Das System ist durch seine unterschiedliche Ultraschallköpfe sowohl zur Behandlung des Gesichtes als auch des Körpers geeignet.

Vorteile des Ultraformer III® HIFU Medical

o Mikro & Makro-fokussierter Ultraschall (MMFU)

o Die MMFU Mikrokartuschen für das Gesichtslifting erreichen eine Tiefe von 1,5 mm, 3,0 mm und 4,5 mm mit zwei Frequenzen – 4MHz & 7MHz.

o Die MMFU Makrokartuschen für die Körperformung erreichen eine Tiefe von 6 mm, 9 mm und 13 mm und eine Stärke von 2 MHz Frequenz.

o der Ultraformer® Medical erreicht eine Temperatur von 65-75°C in der gewünschten Hauttiefe von 1.5mm, 2.0mm, 3.0mm, 4.5mm fürs Gesicht und 6.0mm, 9.0mm und 13.0mm für den Körper.

o Keine Verletzungen der Hautoberfläche

o Die hochkonzentrierte Energie wirkt ausschließlich in den tiefer liegenden Hautschichten

Gesichtslifting mit dem Ultraformer III - hyperthermische Lifting Therapie

Der hochfokussierte Ultraschall schafft Hautkoagulationen auf der Zielebene der Hautschicht, indem diese mit 65 – 75°C von hochintensiver fokussierter Ultraschallenergie bestrahlt wird. Die darauffolgende Wundheilung führt zu einer Restrukturierung des Gewebes, was zu einer Erhöhung von Kollagen und Elastin in den behandelten Hautarealen führt. Die umgebenden Hautregionen oder -oberfläche bleiben dabei unverletzt.

Die Wundheilung nach der Behandlung läuft in drei Phasen ab:

Inflammationsphase

0 -48 Stunden

Hämostase | Hautkoagulation | Zellmigration

Proliferationsphase

2 Tage ~ 6 Wochen

Granulationsgewebe | Wundkontraktion | Kollagensynthese

Reparative Phase

3 Wochen ~ 6 Monate 

Kollagenanordnung | Erhöhung der Stärke | Hautlifting

 

Die hochfokussierte Ultraschalltherapie ist ein “Uplift” und kein “Facelift.” Die Ultraformer Ultraschalltherapie ist nicht mit einem chirurgischen Eingriff gleichzusetzen, hat sich aber als wirkungsvolle Alternative für all diejenigen erwiesen, die für einen chirurgische Eingriff noch nicht bereit sind.

Körperformung mit dem Classys Ultraformer III®

Drei Patronen wurden für die Körperformung entwickelt, die eine Tiefe von 6mm, 9mm und 13mm und eine Stärke von 2 MHz Frequenz erreichen. Jede Patrone liefert ausschließlich seine Energie auf den Zielbereich mit durchschnittlich 65 Grad Celsius auf die Koagulationszone. Durch diese hohe Energie lassen sich selbst hartnäckige Fettzellen zerstören. Daher ist die hochfokussierte Ultraschalltherapie mit dem Classys Ultraformer III® System aufgrund seiner makrothermischen Effekte besonders zur Behandlung von Cellulite sowie hartnäckigen Fettpolstern an Bauch, Hüften und Oberschenkeln geeignet. Die behandelten Bereiche werden so gefestigt und konturiert.

Wie unterscheidet sich die hochfokussierte Ultraschalltherapie von Laser- und Radiofrequenzbehandlungen?

Im Gegensatz zur Laser- und Radiofrequenztherapie, die von außen nach innen in die Haut eindringen, sendet der Ultraformer III gebündelte Ultraschallimpulse präzise in die tieferen Hautschichten, ohne die Hautoberfläche zu schädigen. Die mikrofokussierte Energie des Ultraschalls erzeugt in diesen Schichten kurzfristig Wärme und regt auf diese Weise die Neubildung von Kollagen und Elastin an. Das Bindegewebe wird so gefestigt und die Haut auf natürliche Weise gestrafft.

Laser und Radiofrequenz arbeiten in der Regel in den oberflächlichen Schichten der Haut, um so z. B. feine Linien, Falten oder Pigment-Veränderungen zu beseitigen. Die hochfokussierte Ultraschalltherapie befasst sich hingegen mit den oberflächlichen und auch mit den tiefen Hautschichten, der grundlegenden Schicht, die in der kosmetischen Chirurgie beim Facelift und Körperlifting angesprochen wird.

Hifu-Behandlung - Plastische Chirurgie Düsseldorf

Bei Interesse können Sie den Artikel aus der face & body hier im PDF Format herunterladen.

 

Plastische Chirurgie Düsseldorf | Plastische Chirurgie Bochum Hattingen - Behandlungsspektrum Team Dr. Karl Schuhmann

© Copyright 2020 Dr. Karl Schuhmann | Plastische Chirurgie | Ästhetische Chirurgie | Handchirurgie | Rekonstruktive Chirurgie – Hattingen • Bochum • Essen • Düsseldorf