Zum Hauptinhalt springen

Behandlung von Nerveneng- und Karpaltunnelsyndrom

Die Nerven und Beugesehnen, die zur Handfläche ziehen, durchqueren im Bereich des Handgelenkes den sogenannten Karpalkanal. Dieser Begriff bezeichnet eine anatomische Struktur, die wie eine Röhre die Beugesehnen der Hand und den Mittelnerv (Nervus medianus) umgibt.

Dieser Nerv ist hauptsächlich für die Daumenmuskulatur und die Empfindungen der daumenseitigen drei Finger verantwortlich. Der Karpaltunnel besteht im unteren Teil aus Handwurzelknochen, worüber sich ein festes Band (Hohlhandband) spannt.

Meist entsteht das Karpaltunnelsyndrom ohne äußere Ursache. Bestimmte Grunderkrankungen fördern das Entstehen eines Karpaltunnelsyndroms, wie rheumatische Erkrankungen, Schwangerschaft, Blutzuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Schilddrüsenerkrankungen, Sehnenscheidenentzündungen oder auch Knochenbrüche. Die Schmerzen strahlen oft von den betroffenen Fingern bis zum Unterarm aus, wobei die Arbeitshand meist mehr betroffen ist.

Durch verschiedene Tests muss der Nervenengpass sowie dessen Schweregrad im Vorfeld vom Neurologen festgestellt werden.

Der Eingriff bei einem Karpaltunnelsyndrom

Eine offene oder endoskopische Operation beseitigt den Druck auf den Nerv, der Nerv erhält wieder Raum. Ist der Nerv noch nicht allzu stark geschädigt, empfiehlt sich der endoskopische Eingriff. Wir sind eine der wenigen Kliniken, die die endoskopische Variante anbieten. Aufgrund seiner langjährigen medizinischen und operativen Erfahrung als Handchirurg, sind Sie in der Handchirurgie in Düsseldorf un Hattingen bei Dr. Schuhmann mit einem Karpaltunnensyndrom in den besten Händen.

Das Karpaltunnelsyndrom verlangt schnelles Handeln

Bei beiden Methoden verschwinden Kribbeln und Schmerzen meist direkt nach dem Eingriff. Bei der offenen Operation wird das Karpalband über einen etwa zwei cm langen Hautschnitt in der Hohlhand gespalten. Wird jedoch nicht rechtzeitig operiert, können Langzeitschädigungen auftreten, deshalb empfehlen wir, diesen Eingriff rechtzeitig vornehmen zu lassen.

Sie möchten mehr über die Behandlung des Karpaltunnelsyndroms erfahren?

Wie bei jedem Eingriff erläutern wir Ihnen in einem eingehenden Beratungsgespräch ganz genau den Eingriff bei einem Karpaltunnelsyndrom. Vereinbaren Sie jetzt eine professionelle Beratung mit Dr. Karl Schuhmann. Unser Praxisteam steht Ihnen montags bis freitags zur Verfügung.

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten